Category Archives: Around the World

“Angriff auf den Friedensprozess”

Deutsche Welle: Journalist killed in Northern Ireland ‘terrorist incident’. “A journalist has been killed in Londonderry during violent demonstrations in an Irish nationalist part of the city. Police are treating the murder as a “terrorist incident.””

Journalistin in Nordirland erschossen. “Die Frau berichtete über die gewaltsamen Ausschreitungen in der nordirischen Stadt Londonderry. Die Polizei ermittelt wegen Mordes und spricht von “terroristischen Aktivitäten”.”

Notre Dame

Deutsche Welle: Spenden für Wiederaufbau von Notre-Dame. “Nach der immensen Zerstörung der Pariser Kathedrale Notre-Dame stehen bereits mehrere Hundert Millionen Euro für den Wiederaufbau des Wahrzeichens bereit. Bürgermeisterin Hidalgo schlug eine Geberkonferenz vor.”

Notre-Dame: Kölns Ex-Dombaumeisterin Schock-Werner bietet Hilfe an. “Notre-Dame in Flammen: In kürzester Zeit verbrannten weite Teile des Daches über dem Hauptschiff, ein Turm stürzte ein. Kölns ehemalige Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner zieht eine erste Schadensbilanz aus der Ferne.”

The Guardian: Notre Dame was ‘15 to 30 minutes’ away from complete destruction. “Firefighters risked their lives to stop the raging fire spreading to the two belfry towers.”

Link via MetaFilter.

“UK to leave ‘as soon as possible'”

Deutsche Welle: Brexit delayed until October 31, EU and UK agree. “Theresa May has accepted an offer from Brussels to extend the Brexit deadline to October 31. The delay could force the UK to take part in European elections unless it can pass a divorce deal through parliament.”

Der Brexit wird nochmal aufgeschoben – mit Bedingungen. “Fast hätte Frankreich eine Einigung mit Großbritannien verhindert und einen Chaos-Brexit provoziert. Doch jetzt hat London bis Ende Oktober Zeit, um den Austritt zu ordnen. Christoph Hasselbach berichtet aus Brüssel.”

““As far as I’m concerned, I don’t care about the Mueller report. I’ve been totally exonerated,” Trump said.”

The Washington Post: Trump says he was the target of ‘an attempted coup’ with Mueller investigation.

“President Trump claimed Wednesday that he had survived “an attempted coup” and said he no longer cares about the forthcoming release of a report by special counsel Robert S. Mueller III because, in his view, he has been exonerated.
[…]
“It was an illegal investigation. It was started illegally. Everything about it was crooked,” Trump claimed. “This was an attempted coup. This was an attempted takedown of a president, and we beat them. We beat them.”
[…]
Trump also insisted Wednesday that “there is no law” that would require his tax returns to be shared with Congress.

House Democrats are asking for six years of Trump’s personal and business returns, using a federal law that says the treasury secretary “shall furnish” the records upon the request of House or Senate chairmen.

“There is no law. As you know, I got elected last time with the same issue,” Trump told reporters. “There’s no law whatsoever.”

Trump was referring to his decision to break with tradition during the 2016 election and not voluntarily release his returns, as other presidential candidates have done for decades.

Trump also repeated his false claim that being under audit prevents him from releasing his returns.”

Link via MetaFilter.

Graphische Biographie zum Humboldt-Jahr

Deutsche Welle: Andrea Wulf: “Humboldt bringt Kunst und Wissenschaft zusammen”. “Ihre Humboldt-Biografie wurde 2015 ein Weltbestseller. Zum Humboldt-Jahr veröffentlicht Andrea Wulf nun ein weiteres Werk über den berühmten Forscher. Mit der DW sprach sie über ihre “illustrierte Entdeckungsreise”.”

“Deutsche Welle: Frau Wulf, Sie haben 2015 mit der Monumentalbiografie “Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur ” einen preisgekrönten Weltbestseller vorgelegt. Was hat Sie veranlasst, sich Humboldt jetzt noch einmal auf ganz andere Weise zu nähern: mit einem farbenprächtigen, opulent illustrierten Buch über seine berühmte Südamerika-Expedition?

Andrea Wulf: Humboldt wird immer gern als Wissenschaftler dargestellt, dabei wird aber vergessen, dass er auch ein Künstler war. Humboldt bringt die Kunst und die Wissenschaft zusammen, und ich wollte ein Buch machen, das das auch wirklich zeigt. Der eigentliche Anlass dafür war, dass Ende 2013 die legendären Südamerika-Tagebücher von Humboldt, die bis dahin in Privatbesitz waren, erstmals der Öffentlichkeit verfügbar gemacht wurden, weil die Stiftung Preußischer Kulturbesitz sie gekauft hat. Sie wurden digitalisiert und waren ab Ende 2014 online verfügbar. Als ich diese Dokumente gesehen habe, hat es mich einfach umgehauen.”