Category Archives: Space

“Hier oben habe ich meinen Platz in der Welt gefunden.”

Alexander Gersts Horizon Blog: Ein Platz in dieser Welt.

“Jeder Astronaut weiß, dass wir uns auf der Raumstation – umgeben vom kosmischen Vakuum – ständig in einer potenziell lebensgefährlichen Situation befinden: Zugleich aber fühlen wir uns hier oben relativ sicher, verglichen mit unserer lebensfeindlichen Umgebung.
[…]
Manche Risiken bleiben trotz aller Vorbereitung bestehen. Aber man muss sich auch eingestehen: Zur Entdeckung des Unbekannten gehört das dazu. Der US-Unternehmer und Philanthrop John Shedd hat das Anfang des 20. Jahrhunderts einmal sehr gut auf den Punkt gebracht, finde ich, als er sagte: „Für Schiffe ist es am sichersten, im Hafen zu bleiben. Dafür sind aber Schiffe nicht gemacht.“ Und von T.S. Eliot stammt das Zitat, dass nur diejenigen, die das Risiko eingehen, zu weit zu gehen, in der Lage sind, herauszufinden wie weit sie gehen können.

Wenn wir nicht bereit sind, einige Unwägbarkeiten einzugehen, kommen wir im Leben, und auch in der Raumfahrt nirgendwo hin. Und auch wenn man persönliche und globale Risiken natürlich nicht wirklich gegeneinander abwägen kann, lägen die größten Gefahren für die Menschheit letztlich darin, überhaupt nichts zu tun. Wenn wir das Weltall um uns herum nicht erforschen, werden wir uns vor den Risiken, die uns zum Beispiel durch Meteoriteneinschläge oder Weltraumstrahlung drohen, nie wappnen können. Und ohne den Blick von außen auf unsere Erde durch Satelliten hätten wir so globale, “innere” Bedrohungen unseres Daseins wie etwa den Klimawandel niemals entdeckt.”

Two days ago Alexander Gerst took over command on the space station: Video footage – change of command. Direct link to footage of the ceremony on YouTube here.

Live from the International Space Station ISS

ESA: Good evening, Kraftwerk / Guten Abend Kraftwerk, guten Abend Stuttgart! (YouTube, 11:48min)

“On 20 July 2018 around 21:50 local time, ESA astronaut Alexander Gerst welcomed the legendary electronic band Kraftwerk and 7500 visitors to the Jazz Open Festival on Stuttgart’s Schlossplatz – live from the International Space Station, where he will live and work until mid-December 2018. During the call with space, Kraftwerk founding member Ralf Hütter and Alexander played a special duet version of the track Spacelab, for which Alexander had a tablet computer configured with virtual synthesizers on board.”

Alexander Gerst’s Horizon Blog: Good evening, Kraftwerk!

““Here in the European Columbus laboratory, the successor to the Spacelab, the European Space Agency ESA is researching things that will improve daily life on Earth. More than 100 different nations work together peacefully here and achieve things that a single nation could never achieve. We are developing technologies on board the ISS to grow beyond our current horizons and prepare to take further steps into space, to the Moon and Mars,” Alexander said.

However, as Kraftwerk founding member Ralf Hütter emphasised, Alexander’s appearance was not only about greeting Kraftwerk and the audience in Stuttgart but also about “music as the universal language of the world”. After addressing the crowd, he and Alexander played a special duet version of the track Spacelab, for which Alexander had a tablet computer configured with virtual synthesizers on board.”

Alexander Gersts Horizon Blog: Guten Abend Kraftwerk!

“Nachdem Alexander Gerst sich mit einem „Good Night Earth“ vom Publikum verabschiedet hatte, fuhren Kraftwerk mit ihrem fulminanten Set fort, während die Zuschauerinnen und Zuschauer sich wohl noch ein paar Mal verblüfft fragten, ob das, was sie da gerade gesehen und gehört hatten, auch wirklich live und real war. Wir können sagen: Das war es.”