Category Archives: School and Education

“I’m stuck between loving him and hating him because of what he did.”

The Washington Post: ‘Why did you do this?’ “His brother confessed to gunning down 17 people in Parkland. But he’s the only family Zach Cruz has left.” (Published January 25, 2019)

“Fourteen students and three staff members were killed that Valentine’s Day at Marjory Stoneman Douglas High in Parkland. Seventeen others were injured, left with lasting scars, physical and mental. Hundreds more had their lives upended: parents suddenly without children, students rallying for gun control by day and dealing with panic attacks at night, first responders denounced for the choices they made amid the chaos.

Some of those people were here in the courtroom, and sliding into a bench beside them now was another person whose life was derailed that day. Zachary Cruz was 17 when his older brother became one of the deadliest school shooters in American history.”

Tee und Kekse

Die Welt physikalisch gesehen (H. Joachim Schlichting): Kekse Tunken zum 2. Advent.

“Einen Keks in den Tee oder Kaffee zu tunken, entspricht nicht den allgemein akzeptierten Tischmanieren. Vielleicht nur deshalb, weil dabei leicht „Unfälle“ passieren können, bei denen die weiche und anhängliche Keksmaterie an Stellen geraten kann, wo sie nicht hingehört. Denn der eingetunkte und dadurch mehr oder weniger stark aufgeweichte Keks (wenn man denn überhaupt noch von „Keks“ sprechen kann) birgt die Gefahr entweder im Getränk zu versinken, was ein späteres Auslöffeln der Kekssuppe nach sich ziehen würde, oder auf dem Wege zum Mund unter dem eigenen Gewicht zu zerfallen und vom noch harten Teil, an dem er angefasst wird, abzufallen.
In der Praxis des Tunkens geübten Menschen gelingt es zwar meistens durch eine Kombination aus wohl berechneter Eintunkzeit und wohl dosiertem Schwung die Zeit- und Kräftebilanz so auszubalancieren, dass auch der weiche Teil auf der Bahn des schiefen Wurfs bleibt und sicher den Mund erreicht.”

Spoiler: Mirrors don’t flip left and right.

Minute Physics: Why Do Mirrors Flip Left & Right (but not up & down)? (Youtube, 3:23min) “This video is about why words flip left & right (aka horizontally) in a mirror but not up & down (aka vertically). The answer has to do with specular reflection, mirrors being like windows into another world (alternate universes, just with in and out flipped!), and transparency of the things we write on.”

Probably the best explanations I’ve seen/heard about mirrors so far.

“Das ist das erste Mal, dass ich … nicht von anderen bestimmt lebe”

WDR Doku: Die älteste Studentin: Doktorarbeit mit 94 Jahren. (YouTube, 29min)

“Rosemarie Achenbach ist fleißig. Dieses Jahr soll sie fertig werden, ihre Doktorarbeit. Mit ihren 94 Jahren ist sie die älteste Studentin an der Uni Siegen. Sie schreibt sich 2004 ein und schafft in der Regelstudienzeit ihren Magister in Philosophie mit der Note “gut”. Die Urkunde hat sie in der Küche aufgehängt. Dadurch beflügelt, hat sie sich entschlossen, eine Doktorarbeit dranzuhängen. Das Thema: “Der Tod in der Philosophie”: Wie geht Sterben? Was kommt danach?”

Eine beeindruckende Frau, die geistig und körperlich fit geblieben ist. Hut ab!

“Das ist ein Kinderschutzgesetz”

Deutsche Welle: Masern-Impfpflicht für Kitas und Schulen. “Kein Zugang ohne Impfpass: Ab März 2020 müssen Eltern nachweisen, dass ihre Kinder gegen Masern geschützt sind, so hat es der Bundestag beschlossen. Lange war über die Impfpflicht gestritten worden.”

“In Deutschland sollen Kinder rund um den 1. Geburtstag zum ersten Mal und mit etwas Abstand ein zweites Mal gegen Masern geimpft werden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim RKI erarbeitet die Empfehlungen für alle Schutzimpfungen. In Deutschland gab es bisher keine Impfpflicht, man setzte auf Freiwilligkeit. Nicht ohne Erfolg: Untersuchungen zeigten, dass von den Schulanfängern 97 Prozent die erste Impfung gegen Masern haben, 93 Prozent auch die zweite, betont Glasmacher.

Um Masern-frei zu werden, wie es die Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordert, müssten 95 Prozent der Gesamtbevölkerung immun sein – durch Impfung oder durchgemachte Erkrankung. Bis 1970, als die Impfung eingeführt wurde, erkrankten fast alle. “Es gab in den Sechziger Jahren deutlich mehr als einhundert Todesfälle durch Masern pro Jahr”, sagt die RKI-Sprecherin.”