Category Archives: Health

“Richtig, wenn auch hart”

Deutsche Welle: Lockdown in Deutschland wird verlängert und verschärft. “Seit Tagen wurde um eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen gerungen. Nun haben Kanzlerin Merkel und die Länder sogar eine Verschärfung der Regeln verabredet. Die Lage sei dramatisch, hieß es in Berlin.”

Dazu eine Meinung: Meinung: Mehr Härte im Corona-Lockdown, bitte! “Der Corona-Lockdown in Deutschland wird verlängert und verschärft. Ob das reicht? Viele Monate sind mit einer halbherzigen Strategie verschwendet worden. Das baden wir jetzt aus, meint Sabine Kinkartz.”

Anlaufprobleme bei Corona-Impfungen in mehreren europäischen Ländern

Deutsche Welle: Kritik an Impfstrategie der Bundesregierung. “Vorige Woche startete in Deutschland die Impfaktion gegen das Coronavirus. Aber es geht nur langsam voran. Der Gesundheitsminister solle sich erklären, fordert die Linke.”

“Das Vorgehen der Bundesregierung bei der Beschaffung und Verteilung des Impfstoffes stößt auf wachsende Kritik. Wissenschaftler werfen der großen Koalition schwere Versäumnisse vor.

Auch SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sieht deutliche Defizite. Nach seiner Ansicht könnten Deutschland und Europa mit den Impfungen schon weiter sein. Es sei zu wenig BioNTech-Impfstoff geordert und auch beim amerikanischen Unternehmen Moderna zu wenig bestellt worden, so die Kritik.

Die Leopoldina-Neurologin Frauke Zipp, die zu den wichtigsten Beratern der Regierung gehört, betonte: “Ich halte die derzeitige Situation für grobes Versagen der Verantwortlichen.” Es habe im Sommer Angebote für mehr Impfstoff gegeben, sagte sie. So habe etwa BioNTech im Spätsommer wesentlich mehr Impfdosen angeboten. Am Freitag hatte das Unternehmen erklärt, mehr Corona-Impfstoff als bisher geplant an die EU liefern zu wollen. Man befinde sich “in fortgeschrittenen Diskussionen, ob und wie wir weitere Impfungen aus Europa für Europa in diesem Jahr zur Verfügung stellen können”, sagte Unternehmenschef Ugur Sahin.”

Deutsche Welle: Spahn spekuliert auf neuen Impfstoff. “Der Gesundheitsminister hofft, dass ein zusätzliches Vakzin die Probleme bei den Corona-Impfungen lösen wird. Kritik am Tempo gibt er an die Länder weiter.”

Deutsche Welle: Europaweit Probleme beim Impfstart. “Auch in deutschen Nachbarländern wird der schleppende Verlauf der Impfkampagne gegen das Coronavirus kritisiert. Die Briten wollen ein neues Vakzin einsetzen.”

Deutsche Welle: Lockdown-Verlängerung wohl reine Formsache. “Kein maßgeblicher Politiker in Deutschland wendet sich noch dagegen, die Corona-Beschränkungen auch nach dem 10. Januar beizubehalten. Doch wie lange soll der Lockdown dauern?”

“Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) forderte in der “Bild am Sonntag” strikte Beschränkungen für weitere drei Wochen: “Der Lockdown muss bis Ende Januar verlängert werden. Vorschnelle Lockerungen würden uns wieder weit zurückwerfen.” Auch andere stark von Corona betroffene Bundesländer plädierten in einer Telefonkonferenz ihrer Staatskanzleichefs dafür, während weniger betroffene Länder einer neuen Entscheidung schon nach zwei Wochen zuneigten. Die Bundesregierung unterstütze die vorsichtige Seite, hieß es.
[…]
Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) verlangte, “dass der Bund darlegt, auf welcher wissenschaftlichen Grundlage beziehungsweise Datengrundlage er eine weitere pauschale Schließung von Kitas und Schulen fordert und wie er sich vorstellt, dass damit die wesentlichen Funktionen der Grundversorgung und medizinischen Behandlungskapazitäten aufrechterhalten werden sollen”. Söder meinte hierzu: “Es wäre angesichts der hohen Infektionszahlen verantwortungslos, Lehrer und Schüler einfach wieder komplett in die Schulen zu schicken.””

“Schulen sind keine Treiber des Infektionsgeschehens.” Wirklich nicht?

Deutsche Welle: Schulen keine sicheren Orte. “Lockerung oder Verlängerung des Lockdowns, diese Frage wird in Deutschland heftig diskutiert. Auch für die Schulen. Immer mehr Studien zeigen, dass Lehrer und Kinder genau so gefährdet sind wie alle anderen auch.”

Siehe dazu auch:

n-tv: Superspreader infizierte Kinder: Heikle Studie zu Corona-Ausbruch an Schule. (28.12.2020) “Ein Corona-Ausbruch an einer Hamburger Schule schlägt Wellen: Offenbar hat ein Superspreader das Virus innerhalb der Schule verbreitet. Das widerspricht dem Credo der Kultusminister, dass sich Schüler außerhalb anstecken. Der Bildungssenator muss sich nun fragen lassen, ob er die Analysen unterdrückt hat.”

FragDenStaat: Präzise Ergebnisse der genetischen Sequenzierung des Coronavirus Heinrich-Hertz-Schule Hamburg. “Im Rahmen eines großen Ausbruchsgeschehen der o.g. Schule in Hamburg, hat der Senat für Schule eine Untersuchung in Auftrag gegeben, um zu sehen, wie die Infektionsketten verlaufen. Die Ergebnisse sind nun vorhanden, werden aber nicht veröffentlicht.
Zitat aus der ‘Zeit’ vom 14.12.20 im Artikel ‘das unterschätzte Risiko’
lautet ‘”Die präzisen Ergebnisse der genetischen Sequenzierung müssten Sie bitte beim Gesundheitsamt erfragen.’ Aber auch das Gesundheitsamt gibt keine Auskunft, denn es gäbe internen Abstimmungsbedarf. Auch die zuständige Virologin gibt derzeit keine Ergebnisse bekannt.”

Der erwähnte Artikel dazu ist nicht komplett frei zugänglich, aber eine kürzere Version kann man auf dieser Seite lesen, wenn man etwas hinunterscrollt bis zur Überschrift Sind Schulen doch Infektionsherde?.

Wissenschaftliches Institut der AOK: Krankschreibungen wegen Covid-19: Erziehungs- und Gesundheitsberufe am stärksten betroffen. (21.12.2020) “Berufe in der Betreuung und Erziehung von Kindern waren von März bis Oktober 2020 am stärksten von Krankschreibungen im Zusammenhang mit Covid-19 betroffen. Eine Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten der AOK-Mitglieder durch das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) zeigt, dass in diesem Zeitraum 2.672 je 100.000 Beschäftigte in dieser Berufsgruppe krankheitsbedingt im Zusammenhang mit Covid-19 an ihrem Arbeitsplatz gefehlt haben. Damit liegt deren Betroffenheit mehr als das 2,2-fache über dem Durchschnittswert von 1.183 Betroffenen je 100.000 AOK-versicherte Beschäftigte. Auch Gesundheitsberufe waren überdurchschnittlich oft im Zusammenhang mit Covid-19 arbeitsunfähig, stehen aber nicht mehr an der Spitze des Rankings.”

“Für uns zählt jeder Tag”

Deutsche Welle:

EU-weite Corona-Impfungen haben begonnen. “In Deutschland wie auch den meisten Ländern der Europäischen Union sind die Impfungen gegen das Corona-Virus angelaufen.”

“In einem Seniorenzentrum in Halberstadt in Sachsen-Anhalt wurden bereits am Samstag die ersten Bewohner und Mitarbeiter geimpft. Grund: Der Landkreis Harz wollte nicht länger warten. Die 101-jährige Edith Kwoizalla wurde geimpft, ebenso rund 40 der 59 Bewohnerinnen und Bewohner. Von den rund 40 Mitarbeitern wollten sich zehn impfen lassen. “Für uns zählt jeder Tag”, sagte der Technische Leiter des Impfzentrums im Landkreis, Immo Kramer. […]

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wurde von dem vorgezogenen Impfstart im Landkreis Harz überrascht. Spahns Sprecher sagte, der Minister freue sich mit Edith Kwoizalla und wünsche ihr alles Gute. “Allerdings hatten wir mit allen Partnerländern der EU und mit den 16 Bundesländern vereinbart, am Samstag an alle auszuliefern und ab Sonntag gemeinsam mit den Impfungen zu beginnen.””

Mir ist nicht klar, warum man in Zeiten, in denen täglich tausende Menschen an Corona sterben, so eine Verabredung getroffen wird – in jedem EU-Land können potenziell umso mehr Menschenleben gerettet werden, je eher man mit den Impfungen beginnt. Warum also warten?

Über 100-Jährige erhält erste Corona-Impfung in Deutschland. “Offizieller Impfbeginn in Deutschland ist an diesem Sonntag. Doch eine 101 Jahre alte Heimbewohnerin aus Halberstadt ist bereits geimpft. Bundesgesundheitsminister Spahn lobt die Impflogistik.”

Neue Coronavirus-Variante weltweit auf dem Vormarsch. “Die in Großbritannien entdeckte Coronavirus-Variante soll bis zu 70 Prozent ansteckender sein. Weltweit melden immer mehr Staaten erste Fälle mit dem mutierten Erreger.”

Alle in dem Artikel erwähnten Fälle waren Personen, die aus Großbritannien in das jeweilige Land eingereist waren.

WHO-Chef Tedros warnt vor der nächsten Pandemie. “Die Gesundheitssituation in der Welt werde sich nur verbessern, wenn die Menschheit stärker gegen andere existenzielle Bedrohungen eintrete, warnte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus.”

“Die Coronavirus-Pandemie sei keine Überraschung gewesen, zumal in den Jahren zuvor vielfach vor einer derartigen Möglichkeit gewarnt worden wärei, sagte der WHO-Chef. Nun müsse die Menschheit die Lektionen daraus lernen, forderte Tedros. Allzu lange habe die Welt lediglich in einem “Kreislauf von Panik und Nachlässigkeit” gehandelt.

Es sei “gefährlich kurzsichtig”, lediglich Geld im Einsatz gegen aktuelle Krankheits-Ausbrüche auszugeben anstatt sich auf künftige Gefahren vorzubereiten, warnte der 55-Jährige. Bessere Investitionen in Gesundheitssysteme, unterstützt von Regierungen und Gesellschaft, könnten bewirken, “dass unsere Kinder und deren Kinder eine sicherere, widerstandsfähigere und nachhaltigere Welt erben”.

Alle Versuche, die Gesundheitssituation in der Welt zu verbessern, seien jedoch zum Scheitern verurteilt, solange der Mensch nicht wirksam gegen den Klimawandel und für den Tierschutz eintrete, warnte der Leiter der WHO. Die Pandemie habe ein Schlaglicht auf die enge Verknüpfung der Gesundheit von Menschen, Tieren und des Planeten geworfen, so Tedros.

(Hervorhebung durch mich.)

Steinmeier: Impfung gegen das Coronavirus “Akt der Solidarität”

Deutsche Welle: Steinmeier ruft zu Impfbereitschaft auf. “Es sei ein Akt der Solidarität, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, sagte der Bundespräsident. Das Ende der Pandemie sei damit noch nicht erreicht.”

“Steinmeier rief die Bundesbürger auf, sich in möglichst großer Zahl impfen zu lassen. Er wandte sich an die Adresse derjenigen, “die sich bisher gegen eine Impfung festgelegt haben”. Das Impfen sei auch “ein Akt gesamtgesellschaftlicher Solidarität”, sagte er. Er wolle “jeden bitten, darüber nachzudenken, ob man diese Solidarität verweigert”. Es sei eine große Zahl von Impfungen nötig, um eine weitgehende Immunisierung der Bevölkerung zu erreichen. Eine Impfpflicht sei jedoch nicht in Vorbereitung.

Menschen die grundsätzlich gegen Impfungen sind, forderte Steinmeier auf, nachzudenken, ob man “Solidarität aus prinzipieller Gegnerschaft schlicht und einfach verweigert oder nicht”. Für alle, die einen größeren Aufklärungsbedarf hätten, gebe es in den Impfzentren neben einer allgemeinen Aufklärung auch die Möglichkeit, sich von Ärzten beraten zu lassen.”

Heute hat die EMA den Impfstoff von BioNTech/Pfizer zugelassen; mit den Impfungen kann voraussichtlich am 27. Dezember 2020 begonnen werden.

Deutsche Welle: Europäische Arzneimittelbehörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Impfstoff. “Der von den Firmen BioNTech und Pfizer entwickelte Impfstoff gegen das Coronavirus darf in Europa angewendet werden. Dies entschied die Europäische Arzneimittelbehörde. Nun muss noch die EU-Kommission zustimmen.”

Update: Corona-Impfstoff für EU zugelassen. “Die Europäische Arzneimittelbehörde und die EU-Kommission machen den Weg frei für den Einsatz des ersten Corona-Impfstoffs in der EU. Er könne als sicher empfohlen werden, so die Experten.”

Aufgrund meines Berufs werde ich vermutlich etwas eher eine Impfung erhalten können als ein großer Teil der Bevölkerung. Davon werde ich auf jeden Fall schnellstmöglich Gebrauch machen, denn seit den Sommerferien bis zum 16.12.2020 hatte ich täglich in der Schule engen Kontakt zu ca. 1000 Schüler*innen sowie 80 Lehrkräften und weiteren Personen in der Schule. Von der Politik wird es als sehr wichtig eingeschätzt, dass die Schulen offen bleiben bzw. bald wieder für Präsenzunterricht geöffnet werden. Daher ist mein Appell: Lasst euch impfen! Danke.