Category Archives: Economics

“How hard can that be? Saying that Nazis are bad.”

Vox: Read the full transcript of Obama’s fiery anti-Trump speech. “This is not normal.”

“People ask me, what are you going to do for the election? No, the question is what are you going to do? You’re the antidote. Your participation and your spirit and your determination, not just in this election, but in every subsequent election and in the days between elections. Because in the end, the threat to our democracy doesn’t just come from Donald Trump or the current batch of Republicans in Congress or the Koch brothers and their lobbyists or too much compromise from Democrats or Russian hacking. The biggest threat to our democracy is indifference. The biggest threat to our democracy is cynicism.

Cynicism led too many people to turn away from politics and stay home on Election Day. To all the young people who are here today, there are now more eligible voters in your generation than in any other, which means your generation now has more power than anybody to change things. If you want it, you can make sure America gets out of its current funk. If you actually care about it, you have the power to make sure what we see is a brighter future. But to exercise that clout, to exercise that power, you have to show up. […] This whole project of self-government only works if everybody’s doing their part. Don’t tell me your vote doesn’t matter. “

Link via MetaFilter.

“Das Lehrerzimmer wird zum Leererzimmer.”

Die Zeit: Im Leererzimmer. So kann es nicht weitergehen: Deutschland braucht viel mehr Pädagogen, als man sich heute vorstellen kann.” Ein Kommentar von Manuel J. Hartung.

“Zwischen Euphorie und Ernüchterung liegen oft nur wenige Tage. Erst feiern Hunderttausende Erstklässler in ganz Deutschland ihre Einschulung, sie zelebrieren den Anfang, den Aufbruch, die Neugier. Dann beginnt der Unterricht in Schulen, in denen Stunden ausfallen, Quereinsteiger ohne pädagogische Ausbildung vor der Tafel stehen oder aber Studenten aus dem Sofortprogramm “Unterrichten statt Kellnern” plötzlich Deutsch oder Sachkunde servieren.

“Einen derart dramatischen Lehrermangel hatten wir seit drei Jahrzehnten nicht mehr”, sagt der Präsident des Lehrerverbands. Die Chefin der Gewerkschaft GEW spricht gar von “Bildungsnotstand”.”

Deutsche Welle: Dringend Lehrer gesucht! “Deutschen Schulen fehlen insgesamt fast 40.000 Lehrer, sagt der Deutsche Lehrerverband. Nun sollen verstärkt Menschen Lehrer werden, die ihre Karrieren in einem anderen Bereich begonnen haben. Wie realistisch ist das?”

“”Einen derart dramatischen Lehrermangel hatten wir in Deutschland seit drei Jahrzehnten nicht mehr“, klagt Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL). “Insgesamt fehlen 40.000 Lehrer“. Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender der Union, pflichtet ihm bei: “Der Beginn des Schuljahres in vielen Bundesländern hat gezeigt, dass unser Land in Gefahr ist, langsam in einen Bildungsnotstand hineinzulaufen“. Das Problem ist das Ergebnis vieler Faktoren: Ein Anstieg der Geburtenrate, ein großer Zuzug von Flüchtlingen, eine ganze Generation an pensionierten Lehrern, ein Mangel an Bildungsinvestitionen und hohe Hürden bei der Zulassung zu Lehramtsstudiengängen.”

“This is about our survival.”

Outside: Yosemite Finally Reckons with Its Discriminatory Past. “Pioneers, the government, even John Muir helped kick out Native Americans from their homes on national parks. But in Yosemite, the Miwuk Tribe is getting its village back.”

“Though nobody will live in the wahhoga, the agreement is nonetheless a watershed moment in the park’s relationship with local Native Americans, who have long sought to reestablish their cultural and subsistence connection with the park. The wahhoga could also function as an example for other NPS units, nearly all of which were created following forcible or coerced removal of the Native population. “Our ancestors used to live there, and we always felt that what was available to our ancestors should’ve been available to us,” James says.

James, who chairs the Wahhoga Committee, sees this as one more step toward indigenous tribes reconnecting with their ancestral homeland. Next on the docket, he plans to start programs that teach Native youth about traditional plant and animal harvesting. As James says, “This is about our survival.””

Fresno Bee: Decades after destruction, Yosemite welcomes home Native Americans.

“Wahhoga’s return has been decades in the making. The American Indian Council of Mariposa County/Southern Sierra Miwuk Nation finally got the OK to begin construction a decade ago, only to have their work halted for nearly seven years by Yosemite’s former superintendent, who cited safety concerns.

“We knew how to build a roundhouse from traditional knowledge that’s been passed down. … The park service didn’t understand that,” said Tony Brochini, former tribal chairman and executive director of the Wahhoga Committee. “That is where we butted heads. The park service wanted us to follow project management protocol and we were moving forward with our traditional methods.”

Links via MetaFilter.

“Niederlande schlägt ein 55-Prozent-Ziel vor”

Deutsche Welle: EU-Kommission schlägt neue Klimaziele vor. “Während die US-Regierung eine Aufweichung der Klimaschutzauflagen ankündigt, will die EU-Kommission das offizielle Klimaziel für 2030 deutlich hochschrauben. Von der deutschen Industrie kam heftiger Widerspruch.”

“In Europa schürt der Hitzesommer Sorgen, dass der Klimawandel längst Fahrt aufnimmt. Auch deshalb will EU-Energie- und Klimakommissar Miguel Arias Canete jetzt neue Klimaziele diskutieren. Im Vergleich zu 1990 sollen bis 2030 die Treibhausgase um 45 Prozent gesenkt werden – zuvor waren 40 Prozent festgelegt worden. Für seine Pläne braucht Canete die Unterstützung der EU-Staaten. Sie sollen sich im Oktober beim Rat der Umweltminister damit befassen, rechtzeitig vor der nächsten UN-Klimakonferenz in Polen.

Der Klimakommissar wirbt mit einer einfachen Rechnung für seinen Vorschlag: Sofern die bereits getroffenen EU-Beschlüsse zum Energiesparen und zum Ausbau erneuerbarer Energien umgesetzt würden, seien keine zusätzlichen gesetzlichen Vorgaben nötig. “Auf Grundlage unserer Rechenmodelle würden wir de facto eine Reduzierung der Treibhausgase um 45 Prozent in der EU erreichen”, erklärte Cañete. Statt um 30 Prozent soll die Energieeffizienz bis 2030 um 32,5 Prozent steigen; der Anteil von Ökoenergie am gesamten Bedarf soll auf 32 Prozent wachsen statt nur auf 27 Prozent.”

“Heißzeit”

Deutsche Welle: Domino effect could heat up Earth by 5 degrees Celsius — despite Paris climate deal. “Even if the Paris Agreement is successfully implemented, the planet could still heat up by 5 degrees Celsius, scientists warn. This “hothouse” climate would make parts of the world uninhabitable.”

“The global average temperature in such a case would in the long-term settle between 4 to 5 degrees warmer compared to pre-industrial levels, their study found.

Sea levels would rise 10 to 60 meters (33 to 197 feet), flooding numerous islands and coastal cities such as Venice, New York, Tokyo and Sydney. Such major population centers would have to be abandoned.

Scientists call this a “hothouse Earth” climate scenario.”

Deutsche Welle: Domino-Effekt könnte Erde um fünf Grad aufheizen – trotz Pariser Klimavertrag. “Selbst wenn das Pariser Abkommen erfolgreich umgesetzt würde, könnte sich die Erde wegen eines Domino-Effekts um vier bis fünf Grad erwärmen, warnen Wissenschaftler. Teile der Welt wären dann unbewohnbar.”

“Die globale Durchschnittstemperatur würde sich in diesem Fall auf lange Sicht zwischen vier bis fünf Grad über dem Durchschnitt der vorindustriellen Zeit einpendeln. Meeresspiegel würden um 10 bis 60 Meter steigen. Zahlreiche Inseln und Küstenstädte wie Venedig, New York, Tokio und Sydney würden überschwemmt, Teile der Erde unbewohnbar werden. Wissenschaftler nennen dieses Szenario “Heißzeit”.”