Archive for the 'World Wide Web' Category

Fifteen years ago

Sunday, September 11th, 2016

{fray} hope: missing pieces

Documentary: 102 Minutes That Changed America (YouTube, 1 hour 36 minutes)

Datenkrake

Friday, September 9th, 2016

Ich denke ja seit neulich ziemlich viel über WhatsApp und Facebook nach und wie geschickt sich die Facebook-Gruppe in Sachen Datensammlung aus der Affäre zieht. Dazu die

Verbraucherzentrale: WhatsApp will Infos mit Facebook teilen.

“Ein Grund für die Weitergabe der Daten ist der, die Werbung bei Facebook noch zielgerichteter auf die Nutzer anzupassen. In einem Beitrag in seinen FAQ erklärt WhatsApp, dass Nutzer der Verwendung ihrer Daten für eben diese Werbezwecke widersprechen können. Gleichzeitig heißt es aber auch: “Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke …”

Besonders dreist kommt die Formulierung zum Sammeln der Daten aus dem Adressbuch in den Nutzungsbedingungen daher: “Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Telefonnummern zur Verfügung zu stellen, damit wir unsere Dienste anbieten können.” Im Klartext: Der Nutzer trägt Sorge dafür, dass alle seine gespeicherten Kontakte damit einverstanden sind, dass ihre Daten an die WhatsApp-Server in den USA gesendet werden. Ist ein Kontakt damit nicht einverstanden, ist es das Problem des Nutzers.”

Natürlich ist es praktisch so gut wie unmöglich, alle seine Kontakte explizit zu fragen, ob sie einverstanden sind, wenn man ihre Daten an Facebook weitergibt. Umgekehrt hat man als Mensch, der noch nicht einmal selbst WhatsApp oder Facebook nutzt, nicht mal die Idee, dass andere Leute – womöglich unwissentlich – seine Daten an die Facebook-Gruppe weitergibt.

Wieso hat eigentlich noch niemand in Deutschland Facebook verklagt? Ist sowas wirklich zulässig? Oder müssen erst einige Privatpersonen andere Privatpersonen verklagen, dass sie unerlaubt Daten weitergegeben haben, bis dann alle auf eine andere App umsteigen?

Außerdem: Hat schon jemand herausgefunden, wie man bei Facebook/WhatsApp anfragen kann, welche Daten die über einen gespeichert haben? Da müsste es doch eine Möglichkeit geben… oder gibt’s das auch wieder nur in Deutschland?

Ich habe zwei andere Messenger, Threema (Schweiz) und Telegram (Deutschland), installiert und habe meine WhatsApp Kontakte gebeten, mich aus ihrem Adressbuch zu löschen, falls sie WhatsApp weiterhin benutzen. Leider kam darauf nicht in allen Fällen Verständnis dafür, dass ich auf den Schutz meiner Daten Wert lege.

Zum Schluss noch ein Zitat aus dem oben verlinkten Artikel:

“Dass gespeicherte Daten an andere Dienste gesendet werden, muss nach deutschem Datenschutzrecht vom Eigentümer der Daten explizit erlaubt werden. Weil Handynutzer selten eine schriftliche Erlaubnis all ihrer Kontakte zur Datenweitergabe an jeden einzelnen Dienst besitzen, sind alle Apps, die auf Kontakte zugreifen, kritisch zu betrachten ‒ erst recht, wenn die Dienstanbieter in den USA sitzen. Denn dort ist der Datenschutz längst nicht so streng wie in Deutschland.”

Datenkrake

Wednesday, August 31st, 2016

A little while ago WhatsApp introduced end-to-end encryption for messaging, which was very welcome to people like me who are concerned about their privacy. A few days ago, though, they changed their terms of service and are now going to use data for ad targeting on Facebook. Ugh. Read more about it on

TechCrunch: WhatsApp to share user data with Facebook for ad targeting — here’s how to opt out.

However, you cannot opt out of all data sharing, just some. Time to look for an alternative!

I’ve already been using Threema (which costs 2,99€ for iPhone), but now a friend pointed me to Telegram, which is not only free and available for virtually all platforms (including desktop computers), it also is open source, uses encryption and is cloud-based, so you can access your messages from multiple devices.

I installed it immediately and plan to delete WhatsApp before having to agree to their new terms of service after telling as many as my contacts as possible about Telegram.

Ransomware

Monday, March 7th, 2016

The first ransomware for Mac OS X has been found.

MetaFilter: OS X Ransomware. “First OS X ransomware detected in the wild, will maliciously encrypt hard drives on infected Macs.”

9to5Mac: First OS X ransomware detected in the wild, will maliciously encrypt hard drives on infected Macs [Update: How to fix].

“OS X users have today been hit with the first known case of Mac ‘ransomware’ malware, found in the Transmission BitTorrent client released last week. Infected versions of the app include ‘KeyRanger’ malware that will maliciously encrypt the user’s hard drive after three days of being installed. The malware then asks for payment to allow the user to decrypt the disk and access their data — the ‘ransom’.”

Ransomware has been around for several years in one form or another, but seems to have become much more popular in the past few months. One of my favorite podcasts reported on this problem back in the fall:

Radiolab on September 21, 2016: Darkode.

“It would seem that hackers today can do just about anything they want – from turning on the cellphone in your pocket to holding your life’s work hostage. Cyber criminals today have more sophisticated tools, have learned to work collaboratively around the world and have found innovative ways to remain deep undercover in the internet’s shadows. This episode, we shine a light into those shadows to see the world from the perspectives of both cybercrime victims and perpetrators.”

You can listen to, stream or download the episode for free.

Deutsche Welle on February 25, 2016: Hackers hold German hospital data hostage.

“Several hospitals in Germany have come under attack by ransomware, a type of virus that locks files and demands cash to free data it maliciously encrypted. It will take weeks until all systems are up and running again.”

Die Zeit: Wir haben Eure Daten! “Eine neue Form der Erpressung hat sich etabliert. Cyberkriminelle legen Computer lahm und verlangen Lösegeld. Was passiert, wenn es ein Krankenhaus trifft – eine Rekonstruktion.” Von Karen Grass.

Physics on YouTube

Friday, February 12th, 2016

Some YouTube channels I check out from time to time, with a recommended example:

Smarter Every Day: Slow Motion Flipping Cat Physics.

Physics Girl: Look at the crazy pool vortex!

Minute Physics: Why It’s Impossible to Tune a Piano.

Veritasium: An Astronaut’s View of Earth, a chat with Chris Hadfield.