Category Archives: World Wide Web

Gesetzgeber sollte eingreifen

Deutsche Welle: Amnesty: Google und Facebook verletzen Menschenrechte. “Amnesty International schlägt Alarm: Das Geschäftsmodell der zwei US-Internetriesen basiere auf “allgegenwärtiger Überwachung”. Sie hätten eine nie dagewesene Macht über die persönlichsten Daten von Millionen Menschen.”

“Die Bundesregierung und die EU müssten “rechtsstaatliche Rahmenbedingungen schaffen, um die Grund- und Menschenrechte kommender Generationen in einer digitalen Welt zu wahren”, fordert die Organisation. “In einem ersten Schritt sollten die Gesetzgeber es Unternehmen untersagen, den Zugang zu ihren Diensten davon abhängig zu machen, ob die Nutzer der Sammlung und Verwendung ihrer persönlichen Informationen zu Werbezwecken ‘zustimmen'”, verlangt Beeko.

Google und Facebook setzten die erhaltenen Nutzer-Daten ein, um mit Hilfe von Algorithmen Ergebnisse im Interesse der Unternehmen zu erzielen. Das könne die Personalisierung von Werbung sein oder Verhaltensanreize, die Menschen bei den Diensten hielten. Diese Algorithmen könnten als Nebeneffekt die Meinungsfreiheit beeinträchtigen und zu Diskriminierung führen, warnt die Menschenrechtsorganisation.”

“Einfallstor Bitcoin”

Deutsche Welle: Der Erfolg von Hackern aus Nordkorea. “Gemeinhin heißt es im Westen, dass es in Nordkorea am Nötigsten fehle. Dass Hacker dort technisch in der Lage sind, Milliardenschäden zu verursachen, ist erstaunlich. UN-Experten haben es herausgefunden.”

“Nordkoreanische Hacker haben UN-Experten zufolge durch Angriffe im Internet Geldwerte in Milliardenhöhe gestohlen. Viele der Spezialisten arbeiteten unter Leitung des von Pjöngjang gesteuerten Geheimdienstes und “beschaffen Geld für sein Programm für Massenvernichtungswaffen”, heißt es in einem Bericht unabhängiger Experten für den Nordkorea-Sanktionsausschuss der Vereinten Nationen.

Der Gesamterlös durch die Online-Raubzüge wird auf bis zu zwei Milliarden Dollar geschätzt, wobei unklar blieb, von welchem Zeitraum die Experten ausgehen. Die Deutsche Presse-Agentur konnte die Zusammenfassung des noch unveröffentlichten Reports einsehen. Auch der US-Sender CNN hatte bereits berichtet.”

Russia’s manipulation of Twitter much larger than believed previously

Gillian Cleary, Senior Software Engineer, Symantec: Twitterbots: Anatomy of a Propaganda Campaign. “Internet Research Agency archive reveals a vast, coordinated campaign that was incredibly successful at pushing out and amplifying its messages.”

“While this propaganda campaign has often been referred to as the work of trolls, the release of the dataset makes it obvious that it was far more than that. It was planned months in advance and the operators had the resources to create and manage a vast disinformation network.

It was a highly professional campaign. Aside from the sheer volume of tweets generated over a period of years, its orchestrators developed a streamlined operation that automated the publication of new content and leveraged a network of auxiliary accounts to amplify its impact.

The sheer scale and impact of this propaganda campaign is obviously of deep concern to voters in all countries, who may fear a repeat of what happened in the lead-up to the U.S. presidential election in 2016.

A growing awareness of the disinformation campaigns may help blunt their impact in future.”

Link via MetaFilter.