Archive for the 'Health' Category

I never thought about this before

Monday, October 24th, 2016

The Atlantic: How Forks Gave Us Overbites and Pots Saved the Toothless. “Historical changes in the ways we cook and eat have dramatically altered public health.” By Scott Douglas, January 17, 2013.

Heartbraking

Tuesday, October 4th, 2016

Neurology.org: The terrorist inside my husband’s brain. By Susan Schneider Williams, BFA.

Link via MetaFilter.

Modern medicine

Wednesday, August 24th, 2016

Radiolab podcast: 23 Weeks 6 Days.

“When Kelley Benham and her husband Tom French finally got pregnant, after many attempts and a good deal of technological help, everything was perfect. Until it wasn’t. Their story raises questions that, until recently, no parent had to face… and that are still nearly impossible to answer.”

There’s also an epsiode with an Update: 23 Weeks 6 Days.

Kelley Benham, the mother, also wrote a series of gripping articles for the Tampa Bay Times about her experience: Never let go. “She came four months early, straining the limits of what is possible and what is right.”

The parents have written a book about their experiences that will be released on September 13, 2016.

Warning: You should probably not follow any of the links if you are pregnant right now.

Ruine Neuscharfeneck

Monday, July 4th, 2016

Vor fünf Wochen habe ich mir “einfach so” einen Meniskusriss zugezogen. (Für medizinisch interessierte: Es handelt sich um einen horizontalen Riss im Hinterhorn des Innenmeniskus am linken Knie.) Der Orthopäde hat beim Tasten, Drehen und Röntgen nichts gefunden, aber auf den MRT-Aufnahmen war der Riss dann schön zu sehen.

Glücklicherweise hatte ich nur an den ersten Tagen wirklich Schmerzen und danach noch ein, zwei Wochen ein leichtes Fremdkörpergefühl im Knie. Seitdem merke ich fast nichts mehr, so dass eine Operation vorerst nicht nötig ist. Auf meine Frage, woher so ein Riss kommt, antwortete der Orthopäde: “Sie sind über 25 Jahre alt, also altersbedingte Degeneration.”

Gestern haben wir die erste Wanderung seit dem Riss unternommen. Wir sind von Dernbach aus zur Burgruine Neuscharfeneck gewandert. Die Route haben wir hier gefunden:

Outdooractive: Ruine Neuscharfeneck.

Wir sind allerdings genau in entgegengesetzter Richtung gewandert (zuerst zur Ruine, dann zur Landauer Hütte und von da zum Orensfelsen) und sind an einer Stelle etwas von der Route abgewichen. Unser GPS-Gerät zeigte am Ende 11km und 700hm statt der angegebenen knapp 10km und 590hm an. Die angegebene Gehzeit von 3 Stunden 45 passte aber bei uns ganz gut. Inklusive Ruinenbesichtigung und einer halbstündigen Einkehr in der Landauer Hütte waren wir 4 Stunden 15 Minuten unterwegs.

Die Wanderung hat mir gut gefallen – der Weg führte zunächst durch einige Wiesen, auf denen momentan sehr viele Wildblumen blühen, und danach vorwiegend durch Laubwald. Die Ruine Neuscharfeneck und der Ausblick vom Orensfelsen bildeten die beiden Highlights, und der Kuchen in der Landauer Hütte war auch lecker! Leider war das Wetter gestern nicht optimal (19°C und bedeckt, zwischendurch drei Regentropfen), so dass die Aussicht etwas eingeschränkt war, aber bei sonnigem Wetter würde ich die Tour jederzeit empfehlen!

Und meinem Knie geht es so weit gut. Das gibt mir Hoffnung für die in den Sommerferien geplanten Wanderungen…

Ruine Neuscharfeneck bei Dernbach im Pfälzerwald

Glaubuli (2)

Thursday, May 26th, 2016

Deutsche Welle: Homöopathie – mit Zuckerkügelchen heilen? “Homöopathie verkauft sich gerne als Arzneitherapie. Das ist sie aber nicht, denn die Mittelchen entfalten keine spezifische medikamentöse Wirkung. Was ist es dann? Zehn Fragen und Antworten.”

Kommentar: Schluss mit dem Hokuspokus. “Ab diesem Donnerstag treffen sich in Bremen über 500 Ärzte zum 165. Homöopathie-Kongress. Dass Mediziner im 21. Jahrhundert noch immer solchen Aberglauben pflegen ist ein Skandal, meint Fabian Schmidt.”

Spiegel online: Esoterik: Homöopathen tagen unter wissenschaftlicher Schirmherrschaft. “In Bremen treffen sich Homöopathen zur Jahrestagung, Schirmherrin der Veranstaltung ist die Wissenschaftssenatorin der Stadt. Ärzte und Forscher protestieren.” Von Silvio Duwe.

Zu diesem Thema siehe auch mein Posting vom 6. April 2016.