“Das Lehrerzimmer wird zum Leererzimmer.”

Die Zeit: Im Leererzimmer. So kann es nicht weitergehen: Deutschland braucht viel mehr Pädagogen, als man sich heute vorstellen kann.” Ein Kommentar von Manuel J. Hartung.

“Zwischen Euphorie und Ernüchterung liegen oft nur wenige Tage. Erst feiern Hunderttausende Erstklässler in ganz Deutschland ihre Einschulung, sie zelebrieren den Anfang, den Aufbruch, die Neugier. Dann beginnt der Unterricht in Schulen, in denen Stunden ausfallen, Quereinsteiger ohne pädagogische Ausbildung vor der Tafel stehen oder aber Studenten aus dem Sofortprogramm “Unterrichten statt Kellnern” plötzlich Deutsch oder Sachkunde servieren.

“Einen derart dramatischen Lehrermangel hatten wir seit drei Jahrzehnten nicht mehr”, sagt der Präsident des Lehrerverbands. Die Chefin der Gewerkschaft GEW spricht gar von “Bildungsnotstand”.”

Deutsche Welle: Dringend Lehrer gesucht! “Deutschen Schulen fehlen insgesamt fast 40.000 Lehrer, sagt der Deutsche Lehrerverband. Nun sollen verstärkt Menschen Lehrer werden, die ihre Karrieren in einem anderen Bereich begonnen haben. Wie realistisch ist das?”

“”Einen derart dramatischen Lehrermangel hatten wir in Deutschland seit drei Jahrzehnten nicht mehr“, klagt Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL). “Insgesamt fehlen 40.000 Lehrer“. Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender der Union, pflichtet ihm bei: “Der Beginn des Schuljahres in vielen Bundesländern hat gezeigt, dass unser Land in Gefahr ist, langsam in einen Bildungsnotstand hineinzulaufen“. Das Problem ist das Ergebnis vieler Faktoren: Ein Anstieg der Geburtenrate, ein großer Zuzug von Flüchtlingen, eine ganze Generation an pensionierten Lehrern, ein Mangel an Bildungsinvestitionen und hohe Hürden bei der Zulassung zu Lehramtsstudiengängen.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *