Archive for February, 2000

Feb 29 2000

Tuesday, February 29th, 2000

Okay, if you (Scott, Frauke, David… anyone else?) are interested in details of how André and I met, they’re here

Ooops! It looks like Dave was also interested in the story…

Scott (Thanks for the link!) tells in my discussion how he and Frauke met.

Our story sounds familiar to Wesley Felter. Wesley, tell us why!

Besides the Top 100, there’s another ranking, showing only the page reads (instead of all hits): Page reads.

I like the new one better – I’m number fifteen today, while I’m only number sixty-nine on the Top 100!

Of course, you have to take into account that Page reads started only yesterday, and today I got a link from Dave, while the Top 100 have registered all hits since the day a site was created.


Interessierte (Scott, Frauke, David… sonst noch irgendwer?) finden die Details, wie André und ich uns kennengelernt haben, hier

Oh! Sieht so aus, als hätte sich auch Dave für die Geschichte interessiert…

Scott (Danke für den Link!) berichtet (in Englisch), wie er Frauke, seine Frau, kennengelernt hat. Sie begegeten sich, als Frauke in den USA zur Schule ging, und kommunizierten drei Jahre lang per Brief – ohne Internet, ohne günstige internationale Telefongespräche…

Neben den Top 100 gibt es jetzt noch ein anderes Ranking für ETP-Sites (und andere Weblogs), das nur zählt, wie oft die Seiten einer Site gelesen wurden: Page reads. (In den Top 100 werden alle Hits gezählt, also auch die für Bilder.)

Mir gefällt die neue Rangliste besser – ich bin dort heute auf Platz 15, aber in den Top 100 bin ich nur an 69. Stelle!

Man muß natürlich berücksichtigen, daß Page reads erst seit gestern zählt und ich heute von Dave “gelinkt” wurde, wohingegen die Top 100 alle Hits seit Erstellen einer Site zählt.

Feb 28 2000

Monday, February 28th, 2000

John Marden (The Curmudgeon who teaches statistics) has a little Java Applet that illustrates the Make a Deal Problem. In fact, you can try it yourself and find out the best strategy to win.

Looking at the photos on 2020 Hindsight made me think: I want such a dream garden (Arboretum), too! – And by the way, I want a digital camera as well…

On View from an Iowa Homestead:

It’s challenging getting to know people over the web.

My answer to John VanDyk’s question,

Do websites mask a person’s true personality or bring it out more than if you met the person in the flesh?,

is: I think the Internet – or rather, the communication by means of the Internet, can bring out more of a person’s personality than a meeting in “real life”, or at least it can do so more quickly.

How do I know? I met André that way!

Let me know if you want to know the details…

Auf cuwu.EditThisPage.com stellt John Marden ein Java-Applet zur Verfügung, das das Ziegenproblem (Englisch: Make a Deal) illustriert. Man kann selbst so oft spielen, wie man will, und die beste Gewinnstrategie herausfinden.

Beim Anschauen dieser Fotos auf 2020 Hindsight denke ich: So einen Traumgarten (Arboretum) möchte ich auch haben! – Und übrigens, auch eine Digitalkamera wäre nett…

Auf View from an Iowa Homestead:

Es ist aufregend, Leute über das Web kennenzulernen.

Meine Antwort auf John VanDyks Frage,

Verschleiern Websites die wahre Persönlichkeit der Menschen, oder bringen sie sie sogar noch deutlicher hervor als ein persönliches Treffen?,

ist diese: Meiner Meinung nach kann das Internet – oder genauer die Kommunikation über das Internet – mehr über die Persönlichkeit eines Menschen sagen als ein Treffen im “wahren Leben”, oder zumindest schneller.

Woher ich das weiß? Ich habe André so kennengelernt!

Details auf Anfrage…

Feb 27 2000

Sunday, February 27th, 2000

I found this site on which Luis Fernandes answers all questions concerning the abacus. It also has a Java applet showing how it works!

History of Mathematics Homepage of David Joyce. There’s lots and lots of information there! (Much more than you would have found in my Der Mathematikunterricht im Wandel der Zeit, which was about the history of mathematics at school only.)

The Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GMD) has pages in English, too: The Aims and Tasks of Mathematical Didactics

And I proudly present the result of my experiments with Adobe’s Create a Banner – after only 18 days! I took some help from Adobe Photoshop, though…

-- -- -- -- --

Die Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GMD): GMD Homepage

Einige interessante Artikel, die im Online-Angebot der Zeit zu finden sind:

“Soll Internet Schulfach werden?” Die Antwort gibt Joseph Weizenbaum.

Immer mit der Butter nach unten: die Flugeigenschaften von Toast. Von Wolfgang Blum.

Und endlich kann man auch das Ergebnis meiner Experimente mit Adobes Create a Banner bestaunen – nach nur 18 Tagen und mit ein bißchen Hilfe vom Adobe Photoshop…

Feb 26 2000

Saturday, February 26th, 2000

One month ago was my first ETP day! – And now my site is searchable, too! Notice the little box and Search button on the left!

Wonder what the people behind the EditThisPage sites look like?

Brent started to post photos on inessential.com!

Feb 24 2000

Feb 25 2000

Feb 26 2000 – Beware of the cat!

He says he’s going to collect them all on a separate page soon.

I’ve been browsing some websites concerning learning and computers today… I found them here.

Schulen ans Netz – German initiative to get internet access for all schools

Netday, Netday California

Lifelonglearning


Heute vor einem Monat war mein erster ETP-Tag! – Und jetzt ist meine Site auch durchsuchbar! Einfach einen Begriff in das weiße Feld links eingeben und auf “Suchen” klicken!

Wie wohl die Leute hinter den EditThisPage-Sites aussehen?

Brent veröffentlicht Fotos auf inessential.com!

24. Februar 2000

25. Februar 2000

26. Februar 2000 – Vorsicht, gefährliche Katze!

Er wird alle Fotos bald auf einer Seite sammeln.

Heute habe ich mich auf einigen Seiten umgesehen, die hier angegeben sind und sich auf Lernen und Computer beziehen…

Schulen ans Netz

Netdays.de, Netdays international, Netday.org

Learn:Line Nordrhein-Westfalen

Zentrum für Unterrichtsmedien

Lifelonglearning

Feb 25 2000

Friday, February 25th, 2000

Don’t spread that Hoax! is a site about hoaxes, email chain letters and the like.

“For the last few years, the internet community has endured a wave of e-mail hoaxes and pranks, exploiting users unfamiliarity with how the internet, and computer systems in general work. With the explosive growth of the internet and its popularity, more and more new users are “getting online” and becoming targets for pranksters. “Ancient” myths, like the cookie story, are just waiting for a critical mass of people who have not been exposed, so that they can go streaming across the net again. There is no technical solution to this problem. Even when users become experienced enough to be able to tell a silly message when they see one, anyone can get suckered sometimes. It seems that all users of the internet will have to put up with a certain amount of nonsense. Generally, these messages are only an annoyance, but internet hoaxes have already cost victims property, reputation, and even endangered their lives.”

(All information provided on the site is also available as one big page.)

There are crazy people in this world:

This guy builds aquaria into old computer cases…

A little while ago, Frauke wrote about grouse hunting. A couple of days ago, SWR3 (a radio station in the southern part of Germany) started a contest: Who writes the best grouse-song? The result is here. Jürgen Scheible, the winner, is German but lives in Finland. You can listen to the song – just click on one of the icons below the word “Anhören” on the SWR3 page.

Moorhuhn

Es gibt schon verrückte Leute:

Vor einer Weile schrieb Frauke über die Moorhuhnjagd. Vor einigen Tage rief SWR3 (Radiosender in Baden-Würtemberg) zu einem Wettbewerb auf: Wer schreibt den besten Moorhuhn-Song? Das Ergebnis ist hier. Jürgen Scheible, der Gewinner, ist ein in Finnland lebender Deutscher. Man kann sich seinen (und die beiden nächstplatzierten Songs) sogar anhören…

Hier ist die Website von jemandem, der Aquarien in alte Computergehäuse einbaut… (auf Englisch, aber die Fotos sprechen für sich)

Don’t spread that Hoax! – Verteile diesen Scherz nicht weiter!

“In den letzten Jahren hat die Internet-Gemeinde eine Welle von Email-Scherzen ertragen, die die Unwissenheit einiger Benutzer über das Funktionieren des Internets ausnutzten. Durch das explosive Wachstum und die zunehmende Beliebtheit des Internets gehen immer mehr neue Nutzer online und werden Ziel solcher Scherze. “Antike” Scherze, wie das $1000-Dollar-Keksrezept, warten nur auf eine kritische Masse von Leuten, die den Scherz noch nicht kennen, und schon wird das Netz wieder davon überschwemmt. Es gibt keine technische Lösung für dieses Problem. Auch wenn die meisten Leute mit der Zeit Erfahrungen sammeln und einen solchen Email-Scherz erkennen können, kann es trotzdem jeden mal erwischen. Anscheinend müssen alle Internet-Benutzer mit einer gewissen Menge Blödsinn rechnen. Im allgemeinen sind solche Emails einfach ein Ärgernis, aber manche Hoaxes (Scherze) haben die Opfer schon Eigentum oder den guten Ruf gekostet – oder ihr Leben bedroht.” [Meine Übersetzung]

(Die gesamte auf der Website zur Verfügung gestellte Information kann auch als eine lange Seite abgerufen werden. Die Site ist ganz in Englisch, aber wirklich nicht schwer verständlich! Ein Blick lohnt sich auf alle Fälle!)