“The horrors of surviving nearly three years in a concentration camp left him with a lifetime of fear and paranoia”

January 9th, 2018

BBC: The Tattooist of Auschwitz – and his secret love.

“For more than 50 years, Lale Sokolov lived with a secret – one born in the horrors of wartime Europe, in a place that witnessed some of the worst of man’s inhumanity to man.

It would not be shared until he was in his 80s, thousands of miles from that place.

Lale had been the Tattooist of Auschwitz.”

Link via MetaFilter.

“If you’re not great at math, here’s a primer: Prime numbers can only be divided by 1 and themselves. “

January 8th, 2018

NPR: A Tenn. Man Recently Discovered The Largest Prime Number Known To Humankind. “This past week, a FedEx employee from Germantown, Tenn., made a massive discovery — and it wasn’t in any packages. John Pace found the largest prime number known to humankind. And that number goes on to more than 23 million digits.”

“You don’t want to be politically correct. You want to be right.”

January 6th, 2018

The Washington Post: NASA: Legendary astronaut, moonwalker John Young has died.

“Young was the only spaceman to span NASA’s Gemini, Apollo and shuttle programs, and became the first person to rocket away from Earth six times. Counting his takeoff from the moon in 1972 as commander of Apollo 16, his blastoff tally stood at seven, for decades a world record.

He flew twice during the two-man Gemini missions of the mid-1960s, twice to the moon during NASA’s Apollo program, and twice more aboard the new space shuttle Columbia in the early 1980s.

His NASA career lasted 42 years, longer than any other astronaut’s, and he was revered among his peers for his dogged dedication to keeping crews safe — and his outspokenness in challenging the space agency’s status quo.”

There also is a MetaFilter thread about him, of course: The Astronaut’s Astronaut.

“So aufgeräumt und so sauber, wie man es sich immer vorstellt, ist es nicht.”

January 5th, 2018

Deutsche Welle: Plastikpiraten: Tausende Schüler erforschen Müll an deutschen Flüssen. “Über 5500 Jugendliche haben Müll in Flüssen gesammelt und gezählt – und ihre Daten mit Wissenschaftlern ausgewertet. Die Ergebnisse sind erschreckend, sagt Lehrerin und Wissenschaftlerin Katrin Kruse.”

“Uns wird immer mehr klar, dass auch in Deutschland jede Menge Müll in die Meere gelangt. Für die Schüler sind es aber doch noch neue Kenntnisse. Sie denken, dass das bei uns in Deutschland kein Problem sei. Hier werden Straßen, Ufer und Strände regelmäßig gereinigt. Doch die Untersuchungsergebnisse haben ein anderes Bild gezeichnet. Für die Schüler ist es dann doch sehr erschreckend, wenn man mal genau hin guckt, was eigentlich so am Flussufer rum liegt. Auch dass so viel Plastik unter dem Müll war, ist für die Schüler einigermaßen überraschend gewesen. Ich glaube, dass die Untersuchung für die beteiligten Schüler sehr, sehr nachhaltig ist.”

“Shishas sind wie Zigaretten, nur schlimmer”

January 4th, 2018

Deutsche Welle: Gefahr für Jugendliche in der Shisha-Bar. “Immer mehr Jugendliche rauchen Shishas. Da sitzt man gemütlich beisammen und pafft harmlosen Wasserdampf. Oder? Von wegen! Wasserpfeifen sind sogar noch gefährlicher als Zigaretten, warnt der Arzt Sven Dreyer.”

“Ob mit oder ohne Nikotin, Dreyer sieht die Wasserpfeifen aus einem ganz anderen Grund besonders kritisch.

“Bei der Shisha besteht zusätzlich die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung. Die führt im mildesten Fall zu Schwindel, Übelkeit und Erbrechen und geht dann über in Bewusstlosigkeit und Krampfanfälle”, erklärt Dreyer. Das geruch- und farblose Gas Kohlenmonoxid wird beim Verbrennen der Kohle auf dem Wasserpfeifenkopf freigesetzt. Mit jedem blubbernden Zug durch den Shisha-Schlauch gelangt es direkt in die Lunge des Rauchers und lässt den Kohlenmonoxid-Anteil im Blut schnell in gefährliche Höhen schnellen. Eine Vergiftung und Bewusstlosigkeit sind die Folge.”