Archive for the 'Weblogs' Category

Shiny

Thursday, July 14th, 2016

Smitten Kitchen has redesigned.

I always like the Smitten Kitchen recipes I try, like the tarte soleil or the strawberry-rhubarb-crumble. I’ll probably try her Blueberry Crumb Cake next. Mmmh, blueberries.

Anniversary

Monday, January 25th, 2016

Sixteen years ago I started this weblog in 2000. On this day in…
2001
2002
2003
2004
2005 (a day late)
2006
2007
2008 (16 days late)
2009 (six days late)
2010
2011 (three days late)
2012
2013
2014 (eleven days late, though I posted in the meantime)

… and in 2015 I apparently forgot the anniversary altogether, but at least the post closest to January 25th contains an interesting link to a list of 10 Great National Parks [in the US] You’ve Never Heard Of. André and I have actually been to five of the parks featured in the article, but we might check the other five out too sometime in the future.

If you think there is a National Park (or National Monument, or other place of interest) missing from the list that we should put on our list – especially if it’s in the Southwestern USA – please let me know!

Thirteen!

Friday, January 25th, 2013

I just realized that my little weblog turns thirteen years old today! Wow, a teenager… let’s hope it doesn’t start behaving like its age and acting out now. 😉

This was my first entry (wow, don’t André and I look young?), and you can find the other “birthday entries” here: 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012.

Ah, nostalgia… back then (September 1999, first digital photo that exists of me):

And now (July 2012 actually):

Wir Blogger (-innen): Schön, reich und berühmt.

Sunday, June 5th, 2011

Wie mir erst heute von meinem Mann zugetragen wurde, fand mein Weblog schon vor geraumer Zeit auf der re:publica 2011 in Berlin Erwähnung, und zwar in einem Gespräch von Don Dahlmann, Felix Schwenzel, Anke Gröner und Jörg Kantel, dem “Methusalem der deutschen Blogszene” (Zitat Don Dahlmann).

Natürlich hatte der Schockwellenreiter das entsprechende YouTube-Video 10 Jahre Blogs in Deutschland auf seiner Seite, allerdings habe ich es seinerzeit nicht angeschaut. Das habe ich gerade nachgeholt. Ich zitiere Jörg von hier:

“Das [sein Weblog] lief auf Manila, das war eine Blog-Software, die hatte Dave Winer, ein Amerikaner, geschrieben, und die war seltsamerweise in Deutschland mehr oder weniger führend um diese Zeit. Also alle, die Blogs machten, machten das in Deutschland mit EditThisPage, was ‘n bisschen, glaub’ ich, mit der Urmutter aller deutschsprachigen Weblogs, nämlich mit Andrea, zusammenhing. Die war mit einem Mitarbeiter von Userland befreundet und brachte sozusagen damit dann EditThisPage nach Deutschland.”

Jörg dürfte wohl der einzige sein, der ausgerechnet mich als Urmutter aller deutschsprachigen Weblogs bezeichnet. (Ich persönlich würde ja den Titel eher Melody aka Carola Heine zuschreiben.) Ein paar Reste meiner damaligen Seite, andrea.editthispage.com, findet man noch bei der Wayback Machine. Und der Mitarbeiter von Userland, mit dem ich befreundet war, ist heute mein angetrauter Ehemann, der immer noch – wie damals – unter SpicyNoodles! erreichbar ist (inzwischen allerdings unter .net und .org statt .com).

Meine erste tag line damals war “Not famous yet…” – und die passt noch immer, aber vielleicht wäre das anders, wenn passend zu Jörgs Äußerungen meine Web-Adresse eingeblendet worden wäre… und wenn ich es öfter als ein Mal im Monat schaffen würde, hier etwas Gehaltvolles zu posten. 😉

P.S.: Und ja, den Titel habe ich vom Methusalem der deutschen Blogszene geklaut. :mrgreen:

This one goes to eleven, too!

Friday, January 28th, 2011

This one goes to eleven, too!

All day Tuesday the thought went through my mind that January 25th was a special date somehow, but couldn’t for the life of me think whose birthday it was. I just remembered – this weblog’s birthday! So now it’s officially eleven years and three days old.

The first two sentences on my first posting:

I’d like to introduce myself first.
My name is Andrea Frick and I’m 24 years old.

Was I really that young? And don’t even look at the photo of André and me that was taken the previous year. (Yeah, back then we didn’t have a digital camera.)

Anyway, instead of a careless teenager student I’m now a responsible adult 😉 and will be off to work in a minute. Let’s see what the next eleven years will bring…

To the readers who have stuck with me for the past 1.1 decades, thanks!