Archive for the 'Recipes' Category

Cream Tea

Friday, September 1st, 2017

I can’t believe I’ve never mentioned scones before… I love scones with clotted cream and jam, preferably strawberry. Of course we had to have scones several times while in Scotland this summer, even though the cream part is not as common there as it is in Devon or England in general.

My plans for this weekend include making blackberry jam because I got a lot of blackberries from my neighbor, yay!

Also, I found clotted cream in a nearby supermarket a few days ago, which is not normally sold here in Germany, so I think I’ll bake Very British – Scones to live by and eat them still warm from the oven with clotted cream and blackberry jam. Looking forward to teatime tomorrow!

Eine deutsche Übersetzung des oben verlinkten Rezepts für Scones findet sich ürigens hier beim Kochfrosch: Schnelle Scones.

Update: Here they are, fresh scones with fresh blackberry jam (and store-bought clotted cream).

I like Indian Food

Thursday, August 31st, 2017

Smitten Kitchen: Sheet Pan Chicken Tikka. This is an improper, but no doubt very tasty, variation of chicken tikka with aloo gobi, with all the ingredients thrown into a sheet pan. I think I’m going to try out this recipe on the weekend.

Found on Best of Smitten Kitchen.

Rote Bete mal anders

Tuesday, August 29th, 2017

Bisher kannte ich Rote Bete nur eingekocht als Salat. Letzte Woche hat meine Nachbarin mir aus ihrem tollen Gemüsegarten zwei Rote Bete geschenkt, mit denen ich mal was Neues ausprobieren wollte. Also habe ich im Internet nach Rezepten gesucht und dieses hier gefunden: Rote-Bete-Lasagne mit Feta und Honig. Den Namen Lasagne finde ich etwas irreführend, aber das Rezept selbst war schon klasse. Allerdings habe ich es deutlich abgewandelt, u.a. inspiriert durch diesen Rote-Bete-Sonennblumenkern-Brotaufstrich. Heir ist meine Version:

Überbackene Rote Bete mit Feta

Zutaten:
2 Rote Bete
200g Feta (Schafskäse)
2 Esslöffel Olivenöl
4 Esslöffel Honig
frische Kräuter (z. B. Thymian, Rosmarin, …)
2 Esslöffel Sonnenblumenkerne

Die Rote Bete schälen und in 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Den Feta würfeln. Die Kräuter waschen und klein schneiden.

Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln und eine Schicht Rote Bete-Scheiben hineinlegen. Mit Fetawürfeln bestreuen, dann die Kräuter und zwei Esslöffel Honig darübergeben. Darüber eine weitere Schicht Rote Bete legen und wieder mit Fetawürfeln bestreuen. Die Sonnenblumenkerne darüber geben und mit dem restlichen Honig und einem Esslöffel Olivenöl beträufeln.

Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft eine gute halbe Stunde backen, bis die Rote Bete gar, aber noch bissfest sind. Die überbackenen Rote Bete passen gut als Beilage zu Lamm oder Rind, schmecken aber auch pur als leichtes Hauptgericht.

Guten Appetit!

Noch eine Tarte Soleil

Wednesday, July 26th, 2017


Letztes Jahr habe ich eine Tarte Soleil aus Blätterteig gemacht, nach einem Rezept von Smitten Kitchen. Hier ist nun eine Provençalische Sonnentarte von Chili und Ciabatta, die ganz anders aussieht, aber auch aus Blätterteig gemacht wird – und die ich unbedingt mal backen muss! Das Rezept stammt von Bistro de Jenna und heißt dort Tarte soleil de Provence.

Noch ein Sonntagskuchen mit Rhabarber

Sunday, May 21st, 2017

Weil beim Essen kochen zwei Eiweiß übrig geblieben sind und ich sie nicht einfach wegwerfen wollte, habe ich heute diesen Ribisel-Kuchen gebacken, aber mit Rhabarber statt Johannisbeeren. Die Rhabarbermenge hätte ruhig mehr sein können als die angegebenen 250g, aber ansosten ist der Kuchen sehr lecker – Empfehlung! Im Verhältnis von Aufwand zu lecker gewinnt er fast gegen diesen und diesen Rhabarberkuchen, die ich dieses Jahr schon gebacken habe.