“Die Taliban machen aus Kindern Attentäter”, sagt Rana.

Die Zeit: Kindernothilfe: ZEIT-ONLINE-Redakteur gewinnt Medienpreis. “Für seine Reportage über eine junge Afghanin ist Karsten Polke-Majewski ausgezeichnet worden. Er verdeutlicht, dass minderjährige Flüchtlinge unzureichend geschützt sind.”

Die Zeit: Flüchtlinge: Wer schützt Rana? “Für die 17-jährige Afghanin Rana war die Flucht in Hamburg nicht zu Ende. 300.000 Flüchtlingskinder sind gekommen, aber es gelingt nicht, sie vor Gewalt zu bewahren.” Von Karsten Polke-Majewski, 8. September 2016.

“Es gibt ein Regelwerk, das solche Zustände, in denen Rana und ihre Familie in Hamburg landen, eigentlich verbietet. Die Vereinten Nationen haben 2012 26 Mindeststandards formuliert, die regeln, wie Kinder in Flüchtlingslagern zu versorgen sind. Sie gelten in den Camps in Mali genauso wie in Äthiopien oder Kolumbien.

Demnach müssen die Behörden alles tun, um Flüchtlinge vor körperlicher und sexueller Gewalt zu schützen. Die Wege in den Unterkünften müssen so gestaltet sein, dass Kinder keine Angst haben, sie zu gehen. Die Kinder sollten Sanitäranlagen alleine benutzen können, damit Jungs nicht mit erwachsenen Männern duschen müssen. Die Vereinten Nationen fordern auch separate Räume, in die sich Kinder zum Spielen oder Ausruhen zurückziehen können.

Doch viele deutsche Behörden wissen nicht einmal, dass es diese Standards überhaupt gibt, beklagen Kinderhilfsorganisationen wie Unicef, Save the Children oder Plan International.”

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: